Project Description

Christina Haderer ist zurzeit im 2. Lehrjahr als Elektronikerin im Bereich IT und Telekommunikationstechnik, bei der Firma Kapsch. Lehrberuf.info hat sie getroffen und ihr ein paar Fragen zu ihrer Lehre gestellt.

Lehrberuf.info:   Was ist das coolste an deiner Ausbildung?

Christina:   Wir können hier selbstständig Schaltungen planen, in der Theorie herausfinden wie es funktioniert und dann praktisch umsetzen.

Lehrberuf.info:   Was ist die größte Herausforderung für dich bei der Lehre?

Christina:   Man muss am Ball bleiben. Auch wenn es beim dritten Versuch nicht klappt, muss man sich die Planung neu anschauen und es noch einmal ausprobieren. Dadurch lernt man dann aber auch etwas für das nächste Mal.

Lehrberuf.info:   Worum geht’s in deiner Ausbildung?

Christina:   Die Firma Kapsch ist in der technischen Branche tätig. Meine Lehre besteht aus zwei Teilen. Das erste und zweite Lehrjahr verbringe ich mit Lehrlingen aus ganz Österreich in der Kapsch-Lehrwerkstätte in Wien. Ab dem dritten Lehrjahr sind wir dann in den verschiedenen Abteilungen in den Bundesländern tätig. Die Ausbildung ist sehr praxisorientiert. Meistens erarbeiten wir Lehrlinge uns die Lösungswege in Gruppenarbeit selbst, natürlich mit Unterstützung vom Ausbilder.

Lehrberuf.info:   Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Christina:   Ein logisches Grundverständnis ist auf jeden Fall von Vorteil. Auch handwerkliches Geschick braucht man.

Danke für das tolle Interview Christina!

Derzeit sucht Kapsch noch Lehrlinge in Dornbirn (Vorarlberg), wenn Du mehr erfahren willst klick hier: http://onestepahead.kapsch.net/

Bewerbungen werden bis zur ersten Märzwoche entgegengenommen.