Project Description

Immer mehr Betriebe setzen bei der Suche nach Lehrlingen auch auf Onlinebewerbungen. Wie das genau funktioniert und was es zu beachten gibt, erklärt dir Lehrberuf.info. 

Wenn du bei einer Stellenanzeige oder auf einer Firmen-Homepage den Hinweis: „Online bewerben“ findest, ist das gar kein Problem. Freu dich, denn diese Bewerbungen werden meist besonders schnell beantwortet. Kontrolliere darum auch deinen E-Mail Eingang regelmäßig.
shutterstock_134263388
Das musst du beachten:

#1 Betreff:  Bei einer Bewerbung via E-Mail, gib bitte im Betreff die ausgeschriebene Stelle an.

#2 Begleittext. Achte hier auf eine korrekte Anrede – finde darum den Namen deiner Ansprechperson heraus. Außerdem sollte der Schreibstil förmlich sein, wie bei einem Bewerbungsschreiben, das Teil einer Bewerbungsmappe ist. Weise an dieser Stelle auch auf den Anhang, also die beigefügten Unterlagen (Zeugnisse) hin.

#3 Zeugnisse und Unterlangen. Werden Zeugnisse oder andere Unterlagen verlangt, musst du diese einscannen und an dein Bewerbungs-E-Mail anfügen.

Wichtig beim Scannen: Speichere im PDF-Format. Größe: max. 2 MB. Das PDF deines Dokumentes sollte nicht schief, leserlich und sauber sein!

#4 Anlage/Attachement. Die Anlage wird formhalber in der gleichen Reihenfolge angefügt, wie in einer ausgedruckten Bewerbungsmappe. Schick die E-Mail zum Test am besten an deine eigene Adresse und/oder eine Person, die dich unterstützt.

TOP TIPP:  Verwende bei deiner Bewerbung bitte keine animierten Bilder oder Soundeffekte. Und verschicke keine Massen-E-Mails, sondern schreibe immer direkt auf jedes Lehrstelleninserat. Denn nicht jeder Text passt zu jeder Anzeige! Viel Erfolg.