Project Description

Eine Lehre bei AGRU macht dich stark!

Alois Gruber jun. leitet gemeinsam mit seinem Vater als Geschäftsführer das erfolgreiche, mittelständische Unternehmen AGRU Kunststofftechnik GmbH. Zusätzlich stellt er Mitarbeiter vorwiegend persönlich, oder mit seinem Team ein – vom Lehrling bis zur Führungskraft.

Lehrberuf.info hat ihm ein paar Fragen zur Lehre bei AGRU gestellt.

Lehrberuf.info: Guten Tag Herr Gruber, in welchen Berufen bilden Sie junge Lernende bei AGRU aus?

Alois Gruber:

Als Kunststoffverarbeiter haben wir mittlerweile 70 Jahre Erfahrung und geben unser geballtes Wissen auf diesem Gebiet sehr gerne an Auszubildende weiter. Die Berufe, in denen wir junge Leute ausbilden, umfassen die gesamte Wertschöpfungskette. Da wären zum einen jene Jobs, die mit dem Werkstoff in direkter Verbindung stehen. Das sind KunststoffformgeberInnen und KunststofftechnikerInnen. Während sich KunststoffformgeberInnen in erster Linie um die Verarbeitung unserer technischen Kunststoffe auf Spritzguss- oder Extrusionsanlagen kümmern, haben KunststofftechnikerInnen die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten, unterschiedliche Kundenbedürfnisse, Märkte und Wettbewerber im Fokus.

Zur Verarbeitung des Rohmaterials benötigen unsere Maschinen spezielle Werkzeuge, die aus Metall gefertigt werden. Um diese Werkzeuge selbst konstruieren und warten zu können, ist viel Know-how erforderlich. Wir verfügen über dieses Wissen und bilden Leute zu MetalltechnikerInnen im Modul Werkzeugbautechnik & Modul Zerspanungstechnik aus. Schließlich müssen unsere Produkte auch verkauft und zu unseren weltweiten Kunden geliefert werden sowie laufend Material und Maschinen zur Produktion beschafft werden. Wir benötigen daher hoch effizientes und bestens geschultes Personal im Büro und in der Logistik. Die Ausbildung dafür heißt Bürokaufrau/mann sowie Betriebslogistikkauffrau/mann.

Lehrberuf.info: Wow, das klingt alles sehr spannend. Wie sollte ein Lehrling denn „gestrickt“ sein, damit er bei AGRU aufgenommen wird?

Alois Gruber:

Ausschlaggebend für eine Bewerbung muss echtes Interesse sein, den Beruf erlernen zu wollen. Nur dann wird man auch mit der entsprechenden Ernsthaftigkeit an die Ausbildung herangehen. Man sollte auch eine gewisse Portion Selbstständigkeit mitbringen, um Dinge selbst in die Hand zu nehmen und umzusetzen. Wichtig ist auch die Fähigkeit, sich in ein Team eingliedern zu können. Bei uns arbeiten langjährige Mitarbeiter und Auszubildende sowie Männer und Frauen Hand in Hand. In so einer Gruppe muss jeder seine Rolle finden, um seine Stärken so gut wie möglich einzubringen. Schließlich ist auch eine rasche Auffassungsgabe unumgänglich, da unsere Werkzeuge, Maschinen und Prozesse komplex sind.

 

Lehrberuf.info: Danke für die ausführliche Erklärung, Herr Gruber. Was dürfen sich Ihre Lehrlinge, abgesehen von der exzellenten Ausbildung, sonst noch von AGRU erwarten?

Alois Gruber:

Bei uns nehmen viele Lehrlinge das Angebot an, ihre Berufsausbildung mit einer Matura zu krönen. So stehen ihnen im weiteren Leben alle Türen offen. Für diese duale Berufsausbildung kooperieren wir mit der KTLA. Zusätzlich sollte jeder Lehrling wissen, dass sich Einsatz und Leistung bei AGRU bezahlt machen. Wir bieten nicht nur eine Übernahmegarantie nach der abgeschlossenen Berufsausbildung an. Zusätzlich prämieren wir Erfolge und berücksichtigen solche Leute natürlich später auch bei der Vergabe von Schlüsselpositionen im Unternehmen. Einige unserer besten Führungskräfte sind einmal als Lehrlinge bei uns gestartet. Wir schätzen eben Menschen, die das Unternehmen von Grund auf kennengelernt haben und bieten ihnen tolle Entwicklungsmöglichkeiten. Damit auch der soziale Aspekt nicht zu kurz kommt, veranstalten wir regelmäßig Events wie Mitarbeiter- und Skitage. Auch die Gesundheit unserer Mitarbeiter wird von uns durch verschiedene Bewegungsgruppen gefördert. So lernen sich sämtliche Abteilungen untereinander kennen.

Lehrberuf.info: Die Entwicklungsmöglichkeiten für Lehrlinge in Ihrem Unternehmen sind beeindruckend. Was möchten Sie uns sonst noch über AGRU berichten?

Alois Gruber:

Neben der erstklassigen Ausbildung in unserer hochmodernen Lehrwerkstätte, die wir in einem völlig neu gebauten Gebäude eingerichtet haben, bieten wir auch sonst immer ein modernes Arbeitsumfeld. Unser Unternehmen hat vor mehr als 40 Jahren als eines der ersten in Österreich den Computer eingeführt. Auch heute noch sind wir Innovationsführer und arbeiten mit der modernsten Fertigungstechnologie ständig am Puls der Zeit. Unternehmensgewinne investieren wir in unsere Werke. Sowohl am Standort Bad Hall als auch in den Vereinigten Staaten und in China haben wir in den letzten Jahren ausgebaut. In Bad Hall eröffnete AGRU im Jahr 2016 eines der modernsten Reinraumwerke Europas. In den Vereinigten Staaten entstand ein völlig neuer Standort in Ozeannähe, um die Fertigung und Verschiffung der weltweit größten, voll druckbeständigen PEHD-Rohrsysteme zu ermöglichen. Unsere Facharbeiter haben daher auch immer die Möglichkeit, sich eine neue Herausforderung in unseren Tochtergesellschaften zu suchen. Junge Menschen, die also Auslandserfahrung machen möchten, sind bei AGRU bestens aufgehoben.

Lehrberuf.info: Vielen Dank Herr Gruber, für diesen interessanten Einblick in Ihr Unternehmen!