Project Description

Die Lehre bei Prolactal GmbH: Interview mit Geschäftsführer Herr Dieter Schulz

Lehrberuf.info: Guten Tag, Herr Schulz. Welche Lehrberufe kann man bei Prolactal erlernen?

Dieter Schulz: Wir bilden vorranging Milchtechnologinnen und Milchtechnologen aus. Auch Lehrstellen in den Bereichen Mechatronik und Lebensmitteltechnik werden immer wieder vergeben. Der Beruf der Milchtechnologinnen und Milchtechnologen vereint Innovation und Zeitgeist. Es ist ein abwechslungsreicher Beruf und besonders attraktiv ist die Bezahlung. Schon im 1. Lehrjahr verdienst du € 730 monatlich (Vergleich: KFZ-Technik: € 596, Einzelhandel: € 571).

Lehrberuf.info: Wie kann ich mir den Lehrberuf Milchtechnologie vorstellen?

Dieter Schulz: Stell dir einen großen Raum vor. Alles erstrahlt in reinstem Weiß. Du hast gerade die Hygieneschleuse passiert und betrittst nun einen hochsterilen Produktionsbereich. Große, silberne Produktionsmaschinen glänzen im Licht der hellen Halogenlampen. Das ist der Ort, an dem Milchtechnologinnen und Milchtechnologen arbeiten. Hier stehen Anlagen zum Eindampfen, Trocknen und Filtrieren. Anlagen, die dir dabei helfen, aus wertvoller Milch noch Wertvolleres entstehen zu lassen. Ob biologische Babynahrung oder Milch- und Molkepulver, die als integrativer Bestandteil hochwertigster Lebensmittel gelten.

Lehrberuf.info: Was macht die Arbeit bei Prolactal so einzigartig?

Dieter Schulz: Prolactal ist führender Produzent von Milchprodukten und in über 35 Ländern tätig. Als Lehrling des Hightech-Betriebs erhältst du Einblick in einen internationalen Betrieb und einer der besten Technologien der Branche. Dein Tätigkeitsbereich ist außerdem sehr abwechslungsreich – von Anlagenbau und Prozesstechnik bis hin zur Arbeit im Labor, Lebensmitteltechnik und dem Qualitätsmanagement wirst du umfassend geschult. Auf unserer Website unter https://www.prolactal.com/lehre/ findest du weitere Details.

Lehrberuf.info: Was wird den Lehrlingen bei Prolactal Besonderes geboten?

Dieter Schulz: Neben der überdurchschnittlichen Bezahlung (1. Jahr: € 730, 2. Jahr: € 930, 3. Jahr: €1.350), bezahlten wir bei gutem/ausgezeichneten Abschluss des 1. Lehrjahres deinen B-Führerschein. Nach der Ausbildung ist dir außerdem eine Übernahme im Betrieb sicher. Ganz gleich, ob als wichtiger Teil im Team oder in der verantwortungsvollen Position der Führungskraft – im Anschluss an die Lehre gibt es viele Möglichkeiten für dich, deine Stärken richtig einzusetzen. Ein besonderes Zuckerl ist auch die Berufsschule im wunderschönen Tirol, Kufstein. Unsere Lehrlinge sind immer begeistert von den Freizeitaktivitäten und der spannenden Ausbildung. Als Ausbilderbetrieb kommen wir für deine Unterkunft auf und bezahlen dich auch während der Berufsschulausbildung weiter.

Lehrberuf.info: Was sollte ein Lehrling mitbringen?

Dieter Schulz: Wir freuen uns über engagierte Lehrlinge, die sich für Technologie und Innovation interessieren. Und wir lieben Teamplayer. Du auch? Dann komm ins Prolactal Team!